Über mich

Geboren und aufgewachsen im grünen Herz Deutschlands‘ (Rudolstadt, Thüringen), verließ ich nach dem Abitur ihren Geburtsort, um in Johannesburg in einem südafrikanischen‚ performing arts team’ mitzuwirken. Es folgten ein Afrikanistik- und Politikstudium an der Universität Leipzig und der Hong Kong Baptist University sowie Jobs in New York, Peking und Montréal.

Nach der Rückkehr nach Deutschland begann ich in Berlin zu arbeiten und entschied mich 2012 meine Leidenschaft zum Beruf zu machen und begann mit dem Schauspielstudium an der Schauspielschule Charlottenburg, welches ich im Juni 2015 mit dem Diplom abschloss. Bereits während meiner Ausbildung spielte ich in diversen Produktionen an Berliner Theatern wie beispielsweise am Hebbel am Ufer und dem Ballhaus Naunynstraße. Dort stand ich 2015 in der Theaterproduktion „One day I went to *idl“ gemeinsam mit geflüchteten jungen Erwachsenen auf der Bühne und konfrontierte das Berliner Publikum mit den Themen Flucht und Migration. Für diese Produktion wurden wir 2016 in das Haus der Berliner Festspiele zum Theatertreffen der Jugend eingeladen. Seit 2016 bin ich Teil der Bühne für Menschenrechte, dort bin ich als Linda in „Asyldialoge“ zu sehen.